Geburtsdatum und -ort: 25. März 1980 in Ulm (Donau)

Staatsangehörigkeit: deutsch

 

Ausbildung und Studium

 

Sept. 2007 – Juni 2010

Master of Arts (MA) „Schriftliche Übersetzung“, cum laude, Universität Tartu, Estland

Sprachkombinationen: Estnisch-Deutsch-Estnisch und Englisch-Estnisch

 

Aug. 2004 – Juni 2005

Auslandsstudium an der Universität Tartu, Estland

 

Okt. 2003 – April 2007

Bachelor of Arts (BA) „Politik- und Verwaltungswissenschaft“, Universität Konstanz

 

2000 – 2002

Staatlich anerkannte Europasekretärin, Kolping-Fremdsprachenschule, Riedlingen

 

Aug. 1997 – Juli 1998

Lincolnview High School, Van Wert, Ohio, USA (als Austauschschülerin)

 

1990 – 2000

Abitur, Pestalozzi-Gymnasium, Biberach

 

 

Sprachkenntnisse:

Deutsch: Muttersprache

Estnisch: fließend in Wort und Schrift

Englisch: fließend in Wort und Schrift

Französisch: sehr gute Kenntnisse

Latinum

 

Berufserfahrung

seit April 2007

Stiftung Wissenschaft und Kultur Domus Dorpatensis, Tartu, Estland, Büroleiterin

 

Erschienene Übersetzungen

 

2018: Valdur Mikita: Broschüre „Tartu tähestik“ (Das Rätsel von Tartu)

 

2018: Karl Koppelmaa: Theaterstück „Roheline nagu laulaks“ (Grün wie ein Lied)

 

2016: Peeter Helme: Roman „Varastatud aja lõpus“ (Am Ende der gestohlenen Zeit)

 

2014: Merlin Piirve: Kurzgeschichte „Kurb lugu Mariest“ (Die traurige Geschichte von Marie)

 

2014: Indrek Hargla: Roman „Apteeker Melchior ja Oleviste mõistatus“ (Apotheker Melchior und das Rätsel der Olaikirche)

 

2012: Urmas Lennuk: Theaterstück „Rongid siin enam ei...“(Strecke stillgelegt)

 

2012: Stadtverwaltung Tartu: Broschüre „Meie Tartu“ (Unser Tartu)         

 

2008: Stiftung Tourismus im Landkreis Tartu: Korrektur und Übersetzung des deutschsprachigen Teils der Homepage visittartu.com; Übersetzung von Infobroschüren 

 

2007: Buch „Kaunimad aastad Ropka mõisas“ (Der Gutshof Ropka – die schönsten Jahre)

 

 

Fortbildungen

Juni 2013: Seminar „Übersetzen historischer Romane“, veranstaltet vom Informationszentrum für estnische Literatur
Mai 2009: Seminar „Übersetzen von estnischer Belletristik ins Deutsche“, veranstaltet vom Informationszentrum für estnische Literatur
Dez. 2005: Seminar „Gutes Estnisch“
 
 
 
 


Copyright © Estonian Literature Centre. Designed by Asko Künnap. Software by Sepeks